Featured Posts Slider

Image Slider

Sonntag, 26. Juli 2015

every sunday week

Daumen hoch: für noch eine ganze Woche Urlaub, die angenehmen Temperaturen, ganz viel Sport und ganz viel gesundes Essen
Daumen runter: für zu viel Langeweile im Urlaub und einen Friseurbesuch den ich mal wieder bereue
Gesucht: leckere Rezepte und neue Sportsachen
Gedacht: "Eigentlich hätte ich auch nichts gegen 6 Wochen Sommerferien statt 2 Wochen Urlaub"
Sünde der Woche: absolut keine :)
Entdeckt: das Kochen und Backen! - mal wieder

und was die Woche sonst noch geschah..

immer dann wenn ich am Essen bin bekomme ich Besuch / beim Wocheneinkauf / .. die Telefonkabel sind der Shit - mehr dazu, bald auf meinem Blog!

Protein Milchschnitten - Rezept bald hier Online / ..ich konnte mich zum Laufen aufraffen / .. die Gang ist müde - mal wieder 
Montag, 20. Juli 2015

Ein Verb: genießen

Genießen. Ein starkes Verb. Scheinbar nicht stark genug, um es regelmäßig zutun. Oder genießen wir unbewusst? Wann genießen wir bewusst und wann unbewusst? Diese Frage stellte ich mir zuletzt vor zwei Wochen am Samstag, als ich mit meiner Nase in meinem Buch hing und den lauen Sommerabend genoss. Der Samstag war kaum zu ertragen, es herrschten teilweise über 40 Grad in der Sonne, im Büro waren es stolze 34,2 Grad. Die Ventilatoren wehten einem nur warme Luft um die Ohren. Eine Abkühlung war das ganz und gar nicht.



Am Abend traute ich mich also tatsächlich auf unseren Balkon. Im luftigen Kleid, kalter Fritz-Limo und einem guten Buch war das auszuhalten. Der Himmel zog sich zusammen. Es kühlte sich tatsächlich ab. Ich hörte es in der Ferne schon grummeln. Die ersten Regentropfen prasselten auf das Geländer unseres Balkons. Endlich. Endlich kommt die Abkühlung und die Wohnung wird vielleicht endlich etwas kühler. Genießen. Ich merke wie ich anfange innerlich zu entspannen. Wie ich das Sommergewitter und den Sommerregen genieße und einfach da liege, meine Augen schließe und lausche.

Eine halbe Ewigkeit habe ich dieses Gefühl nicht mehr gehabt. Ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich zuletzt so bewusst etwas genossen habe. Natürlich genieße ich es, meine eigenen 4 Wände mit meiner Liebe des Lebens zu haben und für mein Leben komplett alleine verantwortlich zu sein. Dennoch ist das schon fast zur Gewohnheit geworden und definitiv ein anderes genießen, wie ich es am Samstag spürte.



Sonntag, 5. Juli 2015

every sunday week

Daumen hoch: für das Sommerwetter, das Schwimmen ab Abend - zur Abkühlung, frische Wassermelone, einen IKEA Besuch und unseren schönen Balkon!
Daumen runter: für 33,5 Grad im Büro auf einem Samstag, eine viel zu heiße Wohnung und Kopfschmerzen
Gesucht: gesunde Eis Rezepte und taadaa, ich wurde tatsächlich fündig.
Gedacht: "Ich brauche täglich 5L von dem leckeren Very Berry Refresher von Starbucks!!!!!"
Gekauft: -
Sünde der Woche: Wegen des Wetters nur 2x Kraftsport, ansonsten eher Cardio im Freibad.
Entdeck: ..Fritz-Limo Melonenlimonade .. eisgekühlt auf dem Balkon - perfekt!

und was die Woche sonst noch geschah...

 für mich gibt es nichts besseres als Kleider im Sommer / .. laue Sommerabende auf unserem eigenen Balkon / ..omnomnom, leckeres Casein Eis - naschen ohne schlechtes Gewissen!

 ..look, we have a new friend / .. gebackener Feta mit einer riesen Portion Kräuter / ..IKEA Einkauf für den Balkon!

 ..das meist gegessene an den heißen Tagen / ..leckere Pizza aus Thunfischboden /..und selbst der Sport wird durchgezogen

..nach der Schule wurde das Wetter mit einem Cocktail direkt an der Alster genossen / ..typisches Schulklo-Selfie
Donnerstag, 2. Juli 2015

Wir ziehen in eine gemeinsame Wohnung #4

..nun wohnen wir schon seit mehr als 3 Monaten zusammen in unserer ersten gemeinsamen Wohnung und es war die beste Entscheidung die wir hätten machen können. Für mich gibt es nichts schöneres als nachhause zu kommen und zu wissen, dass du in deine eigenen 4 Wände kommst. Deine Wohnung spiegelt dich wieder. Du kannst dir alles so gestalten, wie es dir gefällt und wie du dich am besten wohlfühlst. Perfekt!


Wir hatten sehr viele zweifel. Sollten wir nicht doch besser warten, bis wir beide ausgelernt haben? Oder sollen wir es einfach wagen und mutig sein? 3 Monate später kann ich sagen, dass kein einziger Zweifel von uns Realität geworden ist. Ich finde es ganz wunderbar mit meinem Herzensmenschen zusammen zu wohnen.Den Haushalt kriegen wir traumhaft gemeistert und allgemein klappt die Rollenverteilung wie man es sich nur erträumen kann! ABER wir sind nicht ganz alleine in die Wohnung gezogen, eigentlich haben wir noch 2 kleine Wesen im Schlepptau gehabt.


Und weil ich doch so verrückt nach den kleinen Wesen bin und immer wieder schwach werde, folgten ganz schnell darauf 3 und 4. So, dass wir zu 6. eingezogen sind und seitdem uns alle eine Wohnung teilen!