Featured Posts Slider

Image Slider

Mittwoch, 25. November 2015

Die goldenen 20er

Als die Glossybox vor einigen Jahren auf den Markt kam, war ich eine der ersten, die sich die Glossybox im Abo bestellt hatte. Nach 2 ganz tollen Boxen wurde ich 2 weitere male total enttäuscht und bestellte mir diese wieder ab. Nun hatte ich die Möglichkeit, mir noch einmal eine Glossybox zukommen zu lassen und was ich schönes in meiner Box hatte zeige ich euch genau jetzt:


Die aktuelle Glossybox wurde im Stil der goldenen 20er Jahre gehalten und ich war wirklich gespannt, wie das Thema vom Team der Glossybox umgesetzt wird. Ich persönlich konnte mir darunter nämlich überhaupt nichts vorstellen.


1) Signal White Now Gold: Die Zahncreme ist wirklich der reinste Spaß. Wenn ihr ein Fan von Avatar seid, kauft euch diese Zahncreme. Der Schaum strahlt in eurem Mund in einem schönen Avatar Blau und nicht nur der Schaum ist Blau sondern eure Zahnbürste danach auch und das ganze Waschbecken ebenfalls. Die Zahnpasta verspricht, dass die Zähne direkt weißer aussehen. Fazit: schmeckt nicht so angenehm und meine Zähne sahen nun nicht direkt weißer aus. Schade.
2) WANT von Dsquared 2: Mir sagt diese Marke überhaupt nichts, jemanden von euch? Das ganze ist eine Bodylotion und soll nach fruchtiger Mandarine, vitalisierendem Ingwer, kraftvollem rosa Pfeffer und Vanille duften. Hört sich verdammt gut an und dass das ganze nebenbei noch pflegend wirkt, macht die Sache noch viel attraktiver. Fazit: Im Duft erkenne ich keinen der beschriebenen Zutaten wieder, für mich riecht es nach ganz normaler Bodylotion. Dafür wird die Haut aber wahnsinnig weich und der Duft hält lange an.


3) Glossybox Eyeshadow Glossy Mauve: Hierzu kann ich nur eins sagen: tolle Farbe! Ansonsten gefällt mir die Farbabgebung überhaupt nicht gut.

4) être belle cosmetics - Golden Skin Roll-On Caviar Eye Gel: In dem Roll-On sind Gold-Kaviar-Komplex enthalten, der in Kombination mit dem hocheffektiven und hautstraffenden Wirkstoff "Pullulan" die Augenpartie beruhigt und verwöhnt. Fazit: Der Roll-On kühlt die Augenpartie unwahrscheinlich gut und lässt die Augen sofort wacher wirken. Definitiv mein Liebling aus der ganzen Glossybox.

5) Nutraluxe MD Bronzing Powder - Auf die vornehme Blässe des 20. Jahrhunderts folgte in den "Roaring Twenties" der Trend zu leicht gebräunter Haut. Fazit: Der Bronzer ist super strahlend und daher für mich noch ein Produkt was ich nicht oft benutzen werden. Noch habe ich den hype des strahlenden Bronzer nicht für micht entdeckt. Ansonsten gibt er super Farbe ab und lässt sich leicht verteilen.  

Die Glossybox könnt ihr euch ab 12,90€ monatlich abonnieren (klick). Die Box ist wirklich eine tolle Möglichkeit neue Produkte zu einem günstigen Preis kennenzulernen. Schaut unbedingt mal vorbei.

*das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.
Sonntag, 22. November 2015

every sunday

 Ich bringe meine künstliche Tannengirlande an meinem Treppengeländer, vor der Haustür, an als es anfängt leichte Schneeflocken zu regnen. Ich gucke in den Himmel und denke mir "Perfekt, kann das bitte Weihnachten auch der Fall sein?". Ich zupfe die einzelnen Tannenzweige in die richtige Richtung, bevor ich mich dafür entscheide, die roten und goldenen Weihnachtskugeln etwas später anzubringen. Drinne warten noch die letzten Fensterbeleuchtungen, die ich aufbauen muss. Fertig. Jetzt fehlt nur noch mein erster eigener kleiner Tannenbaum. Ich kuschel mich mit einer Tasse Tee auf mein Sofa, beobachte das Schneegestöber draußen und werde plötzlich ganz sentimental...

Daumen hoch: für Zeit mit dem Herzensmenschen, die weihnachtliche Atmosphäre in der Wohnung, abende mit einer lieben Freundin, Sport und IKEA Shopping
Daumen runter: für provozierende Menschen und Egoisten
Gesucht: Weihnachtsgeschenke
Gedacht: "Wie schön es wäre, wenn es endlich wieder weiße Weihnachten geben würde"
Gekauft: ganz viele Dinge für Weihnachten. Deko, Dinge für den Adventskalender, Geschenke
Sünde der Woche: -
Entdeckt: Hüte sind neuerdings voll mein Ding!


und was die Woche sonst noch geschah..

 Shoppte Deko bei IKEA / fand den leckersten Tee aller Zeiten / kam nachhause und sah das

 genoss den Abend mit einer Freundin / spielte das Kopfkissen für meine Schwester / und verliebte mich in diesen Cardigan
Mittwoch, 18. November 2015

Rezept: Teriyaki-Limetten Marinade

"Wenn du mal alleine wohnen wirst, wird es bei dir bestimmt nur Fertigerichte geben" .. das durfte ich mir von meiner Mama Jahrelang anhören. Ehrlich gesagt habe ich das bis zu einem bestimmten Zeitpunkt auch immer gedacht. Ich habe mich einfach nie vor dem Herd stehen sehen. Dass ich jemals Zeit in meine Mahlzeiten investieren werde, war ein fremder Gedanke. Irgendwann kam der Zeitpunkt, dass ich wenigstens soweit war und "ach, ich werde das schon noch lernen, wenn es soweit ist" antwortete. Nun wohne ich seit fast einem Jahr alleine Zuhause und ich koche! Ich investiere jeden Tag meine freie Zeit in meine Mahlzeiten und es macht mir unwahrscheinlich viel Spaß. Ich probiere gerne neue Dinge aus und Sie schmecken nicht nur mir, sondern auch meinem Herzensmenschen und meiner Familie.

Heute habe ich ein schnelles Rezept für eine super leckere Fleischmarinade, für euch.


Ihr benötigt:- eine Limette
- 2-3 Knoblauchzehen
- Pfeffer
- Teriyaki-Sauce
- Fleisch eurer Wahl
- Olivenöl (nicht auf dem Bild)

Zubereitung:
1. Als erstest presst ihr die Limette aus und gebt den Saft in eine Schale
2. Zu dem Limettensaft gebt ihr nun die Knoblauchzehen, diese könnt ihr entweder in eine Knoblauchpresse geben oder ganz klein und fein schneiden.
3. Hinzu kommen nun noch etwas Pfeffer, 3 EL Teriyaki-Sauce und 2 EL Olivenöl
4. Die Zutaten vermengt ihr nun miteinander und "badet" das Fleisch dann in der Marinade. Wenn euer Fleisch ordentlich mariniert ist, gebt ihr es in die Pfanne.

Kleiner Tipp: Die übrig gebliebene Marinade einfach mit in die Pfanne geben.



Sonntag, 15. November 2015

every sunday

Schnell beseitige ich die Reste von der vergangenen Nacht aus meinem Wohnzimmer und schwelge noch etwas in Erinnerungen, bevor ich es mir unter meiner Kuscheldecke auf dem Sofa gemütlich mache. Draußen tobt der Regen und macht den Sonntag perfekt. Ohne schlechtes Gewissen, kann ich heute den ganzen Tag auf dem Sofa verbringen. Ich lasse die letzte Woche revue passieren und merke, dass gar nicht so viel passiert ist. Das ist auch gut so. Manchmal brauche ich das um mich in dieser Zeit einfach mal um mich selbst zu kümmern. Um Dinge anzupacken, die ich schon lange aufgeschoben habe und nie die nötige Zeit für gefunden habe. Das tut gut!

Daumen hoch: für ganz viel Zeit für sich, Zeit mit meinem Herzensmenschen, meine Kochkünste und ganz viele Pakete vom lieben Postboten
Daumen runter: für die schlechteste Party meines Lebens - welcher Dj spielt mitten in der Nacht "Cro - Bye bye"? Das hat den Stimmungspegel noch weiter runtergezogen, als er überhaupt schon war!, Für das typische regnerische Herbstwetter - goldener Herbst wo bist du? und für viel zu viele unnötige Sorgen
Gesucht: ein schönes Crop Top, obwohl ich nicht weiß, was ich davon halten soll und die ersten Weihnachtsgeschenke. Ihr wisst schon, der frühe Vogel und so ..
Gedacht: "Lass diese Zeit bitte niemals enden" und "Man ging Jahrelang in eine Klasse, dann im selben Jahrgang, hatte zusammen Konfirmation und dann ignoriert man sich nach 5 Jahren einfach so? So tickt die Menschheit also"
Gekauft: die ersten Weihnachtsgeschenke für meine Liebsten
Sünde der Woche: ich habe viel zu viel Geld an der Bar der schlechtesten Party aller Zeiten gelassen, in der Hoffnung, dass es dann besser wird - vergebens
Entdeckt: Leg day ist doch gar nicht so übel, wie immer gedacht.

und was die Woche sonst noch geschah..

 ..ups, ich merke, dass ich diese Woche keine Bilder gemacht habe. Nur von meinem Abend gestern.
Donnerstag, 12. November 2015

Norwegischer Flair für unsere Hände

Wir alle haben sie. 2 Hände. Mit jeweils 5 Fingern. Die einen haben kleine Hände, mit kurzen Fingern. Die anderen haben große Hände, mit langen Fingern. Doch eins haben sie alle gleich. Unseren Tastsinn. Wir benutzen unsere Hände täglich für die unterschiedlichsten Dinge. Wir schalten unseren Wecker aus, tasten uns zum Lichtschalter. Wir cremen das Gesicht mit den Händen ein. Wir schminken uns ggf. mit den Händen. Wir fahren Auto, wir schreiben Briefe, wir schreiben am Computer, wir schreiben über unser Handy. Wir öffnen Türen und essen mit unseren Händen. Wir geben mit unseren Händen der Kassierein unser Geld. Wir geben dem Vorgesetzten die Hand, einem Geschäftspartner, unseren Versicherungsvertreter. Doch eine Sache vergessen wir dabei viel zu oft. Die Pflege. Unsere Hände brauchen genauso eine gute Pflege, wie unser Gesicht. Gepflegte Hände fässt man lieber an, man nimmt gepflegte Hände lieber zu einer Begrüßung an.


Fischer zum Beispiel. Es gibt sie tatsächlich noch. Man mag es kaum glauben, aber sie gibt es noch. Über Generationen, und noch heute, zogen die Fischer die unterschiedlichsten Fische aus dem Wasser. Makrelen, Heringe und Kabeljau. Auf dem Ozean herrscht Kälte. Das Wasser ist kalt. Die Hände sind ständig der Kälte ausgesetzt. Sie leiden unter der Kälte. Sie werden rissig. Rau. Sie entwickelten eine Rezeptur. Als Inspiration nahmen die Fischer das Fischöl, welches durch den hohen Glycerin Anteil für extreme Feuchtigkeit sorgt. Sie entwickelten also eine Rezeptur, die über einen hohen Glycerin Anteil verfügt um die Hände vor den äußeren Einflüssen zu schützen.


Nun reibt euch bitte nicht die Hände mit Fischöl ein. Das schmiert nicht nur ungemein sondern riecht auch noch sehr unangenehm. Neutrogena hat zusammen mit Dermatologen, angeleht an die Rezeptur der Fischer, die norwegische Formel Linie entwickelt. Ich habe die Neutrogena Handcreme ausprobiert und muss sagen, dass Sie sehr gewöhnungsbedürftig ist. Nicht nur die Konsistenz ist nicht für jedermann (sie ähnelt der Konsistenz von Vaseline) sondern auch, dass die Handcreme absolut Parfümfrei ist und so keinen schönen fruchtigen oder blumigen Duft mit sich zieht. Für die, die es gerne duftig haben, gibt es die Handcreme auch mit einem Duft. Neben den zwei Faktoren pflegt sie definitiv, meine Hände sind nach einigen Tagen des Testens viel weicher und sehen nicht mehr so trocken aus, wie sie es vorher taten.Und als  kleines bonbon, gibt es sogar eine Winteredition, die sich definitiv sehen lassen kann!

Habt ihr Erfahrung mit Neutrogena? Welche Handcreme tragt ihr gerne?

*das Produkt wurde mir freundlicherweise kostenlos zur Verfügung gestellt.
Sonntag, 8. November 2015

every sunday

"Wir haben schon viel erlebt. Waren getrennt. Haben uns wieder zusammen gerauft, aber das hier, dass hatten wir noch nie. Wenn ich in deinem Zuhause bin, haben wir keine Privatsphäre. Du teilst dir deine Wohnung. Wir haben das noch nie erlebt. Ich muss erst meine Gedanken sortieren, einen Weg finden, damit klar zu kommen. Das wird schwer. Es wird mir erneut Kräfte rauben, an den Nerven ziehen. Ich werde an manchen Tagen meinen Kopf unten tragen und mich selbst wieder hochziehen müssen. Ich werde das schaffen. Wir werden das schaffen. Wir haben schon viel geschafft. ich mache das alles für uns, weil ich weiß, dass wir zusammen gehören und ein unschlagbar tolles Team sind."

Daumen hoch: für eine schnell vergangenen Woche, Zeit mit meinem Herzensmenschen, einen Kinoabend mit einem leckeren Dinner vorher, Pakete vom Postmann und neue Nägel
Daumen runter: für zu wenig Zeit für Dinge die man gerne macht, zu wenig Sport, zu viele Cheatdays und Sehnsucht.
Gesucht: nach einer Lösung.
Gedacht: "Warum habe ich all das jemals zugelassen? Es hätte alles so schön sein können"
Gekauft: absolut nichts :)
Sünde der Woche: viel zu wenig Schlaf und viel zu wenig Sport und viel zu viel Fast Food.
Entdeckt: dass ich definitiv mein Gegenstück gefunden habe.

..und was die Woche sonst noch geschah

raffte mich am Freitagabend um 20 Uhr auf um zum Sport zu fahren / machte mich fertig für einen schönen Abend / und genoss die Zweisamkeit mit meinem Herzensmenschen

..habe kein Kaninchen sondern einen Hund / Suchspiel: Finde den Hasen
Freitag, 6. November 2015

Rezept: Paprika Kräuter Dip

Besonders am Wochenende habe ich gerne einen Dip mit etwas Gemüse neben mir stehen, aber auch wenn ich einfach Besuch habe und wir gemeinsam einen Film gucken oder nebenbei gemütlich etwas trinken. Und das tolle, bei Gemüse muss man nicht einmal ein schlechtes Gewissen haben. Zur Zeit greife ich viel öfter zu Dips. Ich sitze gerne auf meinem Sofa und knabbere nebenbei etwas. Ich zeige euch heute einen Dip der keine 5 Minuten dauert und unglaublich lecker ist.



Es ist ganz egal ob ihr einen 150gr Becher oder einen 250gr Becher Creme Fraiche nehmt. Das Creme Fraiche vermengt ihr einfach mit einer Salat Dressing Tüte und schneidet euch dazu etwas Gemüse klein. Ich bevorzuge Gurke und eigentlich auch noch Möhren, aber die habe ich für meine Kaninchen reserviert. 

Habt ihr tolle Rezepte für einen leckeren Dip? 



Dienstag, 3. November 2015

Meine abschmink Routine

Heute geht es weiter mit meiner täglichen abschmink Routine, nach dem das Endergebnis meiner Make-Up Routine wie folgt aussieht:



Mit ungefähr 13 Jahren habe ich begonnen mich zu schminken, am Anfang eher unregelmäßig aber dann immer regelmäßiger. Von Anfang an benutze ich die Abschminktücher von bebe young care (1). Für mich gibt es absolut keine besseren Abschminktücher. Sie haben die richtige Feuchtigkeit. Sie sind sanft und brennen überhaupt nicht. Damit schminke ich mir allerdings nur meine Augen und Augenbrauen ab. Unter der Dusche benutze ich das 3 in 1 von Garnier (2). Ich habe mich lange genug durch verschiedene Pflegeprodukte getestet und war nie zufriedener als mit diesem Produkt. Je nach Lust und Laune verwende ich es als Peeling, Maske oder einfach nur als Waschcreme.


Make-Up kann hartnäckig sein und lässt sich bei der ersten Reinigung oftmals nicht ganz entfernen. Nach der Dusche benutze ich von Garnier das Mizellen Reinigungswasser (3) zusammen mit ganz normalen Wattepads. Ich wische mit den Wattepads so oft über mein Gesicht, bis ein Wattepad komplett weiß bleibt. Erst dann bin ich beruhigt und weiß, dass mein ganzes Make Up nun endlich aus meinem Gesicht ist. Zur Pflege benutze ich zum Schluss wieder die Creme von bebe young care (4).
 Was habt ihr für Produkte zum Abschminken und wie sieht eure Routine aus?


Montag, 2. November 2015

Gedankenfetzen im Oktober

"Ich fühle mich hier wohl. Hier in seinen Armen. Mir geht es gut. All meine Zweifel sind verflogen. Ich fühle mich so leicht - schwerelos. Fühle mich geborgen, beschützt, geliebt."

"Ich möchte mich betrinken. Möchte zwischen all den Menschen auf der Tanzfläche stehen und mich von meinen Füßen führen lassen. Tanzen bis zum Morgengrauen, bis die Lichter angehen.."

"Ich habe mich beeinflussen lassen. Habe die Meinung und Sichtweise der anderen angenommen. Niemand wusste, was ich wirklich fühle und wie es mir wirklich geht. Bis Sie es geschafft haben, mich dort hatten wo sie es wollten. Und ich? Ich bin nicht ich selbst."


"Warum sind die schlechten Gedanken immer die stärkeren?"

"Niemals möchte ich in eine Großstadt ziehen. Wo gehe ich hin, wenn ich meine Ruhe brauche? Wenn ich nachdenken möchte? Wenn ich abschalten möchte und nur die Natur um mich herum haben möchte?"

"Ich fühle mich wahnsinnig gut. Ich fühle mich immer gut, wenn ich mich geschminkt habe und meine eigene kleine Maske aufgesetzt habe. Ich fühle mich hinter meiner Maske sicher!"

"Ich will dem entkommen. Will mich endlich beweisen können. Mir fehlt die Kraft, die Motivation. Vielleicht fehlst aber auch einfach nur du.."


Sonntag, 1. November 2015

every sunday

"Hast du schon einmal einen so riesen Fehler gemacht, dass dein ganzes Leben sich schlagartig negativ umgekrempelt hat? Hast du schon einmal einen so riesen Fehler gemacht, dass danach alles wie ein Kartenhaus zusammen gebrochen ist? Hast du schon einmal einen so riesen Fehler gemacht, dass du 24 Stunden am Tag unglücklich bist, dich verkriechen möchtest und weinen willst? Hast du schon einmal einen so riesen Fehler gemacht, dass du alles - wirklich alles, auch das unvorstellbare - dafür tust, dass es wieder gut wird? .."

Daumen hoch: für Pakete vom Postboten, den goldenen Herbst, leckeres Essen, mini Frühlingsrollen vom lieblings Chinesen, Abende mit lieben Menschen und ein verkaufsoffener Sonntag mit meinem Herzensmenschen
Daumen runter: für eine Sportfreie Woche, absolute Herbstkälte, Zecken, heißhunger auf Chinesisch, Sehnsucht
Gesucht: Overknee Stiefel, die nicht aussehen als würde ich gleich auf die Reeperbahn gehen wollen
Gedacht: "Du bist mehr für mich als man sich vorstellen kann, für die würde ich töten."
Gekauft: diese Woche zum Glück absolut nichts
Sünde der Woche: nur Fastfood und kein Sport
Entdeckt: ..dass der Mensch viel mehr psychische Kraft halt als erwartet

..und was die Woche noch geschah..

 ..Outfit of the night - ich bin anti Halloween / ..der Hund hat einen eigenen Platz im Büro bekommen / ..der abendliche Kampf um Platz im Bett

..habe mein Samstagabend mit einer lieben Freundin verbracht / .. ich liebe den goldenen Herbst /..und bekam Post von bebe young care